Age-grading                             von Wolfgang Poqué


Seit einigen Jahren beschäftige ich mich mit den age-graded-tables der WMA(früher WAVA). Dabei handelt es sich um ein umfangreiches Tabellenwerk, das eine Gewichtung leichtathletischer Leistungen nach Alter und Geschlecht ermöglicht. Es enthält für viele leichtathletische Disziplinen und alle Alter von 8 – 100 Jahren Faktoren, die nach umfangreichen Anpassungen und Überprüfungen aus einer großen Anzahl tatsächlich erzielter Leistungen  berechnet wurden.

Besonders interessant erscheint mir die Möglichkeit, erzielte Leistungen unabhängig von Alter und Geschlecht zu bewerten. Hierzu berechnet man, wieviel % des seinem Alter entsprechenden Weltrekordlevels der Athlet mit seiner jeweiligen Leistung erreicht hat und erhält mit diesen Prozentzahlen nun ein geschlechts-, alters- und disziplinunabhängiges Vergleichsmaß.

Nachdem wir schon seit 2001 die Langstreckenmeisterschaften der LG Mützenich "age-graded" auswerten, wurde dieses System auf meinen Vorschlag hin auch für den alljährlichen Nord-Süd-Lauf (traditioneller Abschluss der Leichtathletikvereine des Altkreises Monschau) erfolgreich eingeführt.

 

Hier einige Auswertungen für Langstreckenläufe:

 

Monschau Marathon 2003

Eschweiler 08/2003
Monschau Marathon 2004 ATG Winterlauf 2004

Schmidt 2005 (5 km, 10 km, HM)
Rursee Marathon 2002 Eicherscheid 2006
Rursee Marathon 2003
Rursee Marathon 2004 30. Nord-Süd-Lauf 2008

31. Nord-Süd-Lauf 2009
Die 10 km von Dürwiß 2003 32. Nord-Süd-Lauf 2010
Die 10km von Dürwiß 2006 33. Nord-Süd-Lauf 2011

34. Nord-Süd-Lauf 2012

Außerdem wurden alle Mützenicher VENNLÄUFE seit 1999 auch "age-graded" ausgewertet!

 

Die größten Hindernisse sind fehlende Geburtsjahre, krumme Streckenlängen (dafür gibt es keine Werte) und ungenaue Vermessung. Wenn verschiedene Veranstaltungen verglichen werden sollen, kommen insbesondere bei Volksläufen ungleiche Rahmenbedingungen wie Wetter, Untergrund und Streckenprofil hinzu. Trotzdem sind die age-graded-tables gerade für Altersklassen-Läufer ein sehr gutes Hilfsmittel, die eigene Leistung entsprechend einzuordnen.

 

Für den persönlichen Gebrauch empfehle ich den age-grading calculator von Howard Grubb.

Hier eine kleine Bedienungsanleitung:

 

1.       Ihr wollt euer Ergebnis vom letzten (Lauf) Wettkampf verarbeiten:


 

2.      Welche Zeit hätte ich denn über eine andere Strecke laufen müssen/dürfen, um ein gleichwertiges Ergebnis zu erzielen?

 

 

Spielt einfach ein bisschen damit rum!


Ausführlichere Informationen auch unter eliteracingsystems.